Allgemein

Neuer Stiftungssitz soll Zusammenarbeit fördern

Die „Stiftung kampfmittelfreier Lebensraum“ (SkL) hat ihren Sitz verlegt. Sie ist nun an der Alfred-Hess-Straße 40 in Erfurt ansässig. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Erfurter Messegelände sowie das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales.

Unter dem gleichen Dach firmiert auch der Verein Güteschutzgemeinschaft Kampfmittelräumung Deutschland (GKD), der jüngst von Sachsen nach Thüringen umgezogen ist. „Wir freuen uns sehr, eine Bürogemeinschaft mit der GKD hier in Erfurt bilden zu können“, sagt Günter Westrup, Sprecher der Stiftung. Es gebe viele gemeinsame Schnittmengen und Tätigkeitsfelder. „Das fördert die Zusammenarbeit“, so Westrup.

Auf dem Foto: Sie freuen sich auf gemeinsame Projekte (v.l.): Thomas Hennicke (Geschäftsführer GKD), Stephanie Bergmann (Koordinatorin SkL) und Jürgen Plum (Vorstandsvorsitzender GKD)